Jebel Sarhro

Der Djebel Sarhro (auch Jabal Saghro) ist eigentlich kein Berg, sondern eine zum Atlasgebirge gehörende Gebirgskette von etwa 430 Kilometern Länge.
Er wird nördlich von der ebenfalls zum Atlas gehörenden Gebirgskette Hoher Atlas und südlich von der Sahara begrenzt. Westlich stösst er auf die Antiatlas-Gebirgskette und östlich läuft er etwas länger aus, um noch in Marokko zur Grenze nach Algerien auf die Gebirgskette Saharaatlas zu treffen.
Es gibt in der Region des Djebel Sarhro keine grösseren Städte, da die Nähe zur Sahara siedlungsunfreundliche Bedingungen schafft und das Gebiet wegen des Einschlusses durch die nördlicheren Gebirgsketten schwer zugänglich ist. Einzig wo Wasser in Form von Oasen oder den nur manchmal wasserführenden Wüstenflüssen, den Wadis, vorkommt, gibt es Siedlungen.
Sein höchster Gipfel ist der Amalou n'ou Mansour mit 2712 Meter über dem Meeresspiegel. Ein weiterer hoher Gipfel ist der Kouaouch mit 2592 Meter über dem Meeresspiegel