Tata

 

Die Provinz Tata liegt im mittleren Abschnitt des Anti-Atlas. Sie reicht in Ost-West-Richtung von Zagora bis Bou-Izakan und in Nord-Süd-Richtung von Taroudannt bis an die algerische Grenze. Sie erstreckt sich über 26.000 Quadratkilometer

Die Bevölkerung findet Arbeit in der Verwaltung und lebt ansonsten von Oasenwirtschaft, extensiver Viehzucht und Kleinhandel, Handwerk und dem Tourismus.

Das Handwerk hat grosse Bedeutung. 1455 Handwerker, davon 704 Frauen, sind auf diesem Gebiet tätig. Vornehmliche Aktivitäten sind: Teppichherstellung, Töpferei, Schmuck- und Metallwarenherstellung, Korbflechterei.

Die Provinz verfügt über reichhaltige Erzvorkommen( u.a. Cu an Blei, Bariumsulfat). Da die Förderung überaus kostenintensiv, die Nachfrage auf dem nationalen und internationalen Markt jedoch begrenzt ist, können daraus z.Zt. keine Gewinne erzielt werden

Die Bewohner von Tata entstammen verschiedenen ethnischen Gruppierungen. Dabei handelt es sich in der Mehrzahl um Berber sowie kleinerer Gruppen von Arabern und Haratin.

Die Einwohnerzahl von Tata erfuhr in der Zeit von 1994 bis 2002 ein Wachstum von 20.000 Personen.

Die Bevölkerung besteht zu
53 % aus Kindern und Jugendlichen
39 % aus Erwachsenen im arbeitsfähigen Alter und
8 % aus Senioren.