Asilah

Allgemeine Infos

Asilah (arabisch: أصيلة، أرزيلة) ist eine Kleinstadt mit ca. 19'000 Einwohnern an der Atlantikküste, ca. 40 Kilometer südlich von Tanger entfernt in der Provinz Tanger-Asilah.

Die gut erhaltene Medina wird von einer Stadtmauer umgeben, die noch aus portugiesischer Besatzungszeit stammt. Ferner findet man in der Stadt eine ehemalige portugiesische Kirche und den im maurischen Stil erbauten Palais Er-Raissouli, der heute ein Kulturinstitut beherbergt.

Direkt hinter der Stadtmauer am Atlantik befinden sich zwei Badestrände, von denen der eine von (hauptsächlich marokkanischen und spanischen) Touristen, der andere von der einheimischen Bevölkerung besucht wird.

Ebenfalls am Meer liegt ein alter Friedhof, dessen Gräber auf den ersten Blick wie normale kleine Häuser aussehen. Es gibt dort auch Heiligengräber (sogenannte Marabut) von marokkanischen Sufis, die noch heute von den Einheimischen besucht werden.